Fachtagung

Frag doch Papa!

Interkulturelle Väterarbeit in NRW
erprobt. erforscht…verankern…
Die Fachtagung „Frag doch Papa! Interkulturelle Väterarbeit in NRW: Erprobt, Erforscht…Verankern…„ ist ausgebucht. Anmeldungen werden nicht mehr angenommen. Spontane Besucher werden nicht abgewiesen solange Platz verfügbar ist. Vielen Dank für Ihre Interesse!

Donnerstag, 30. Oktober 2014 /// ab 9:30 Uhr /// VHS Essen

der Facharbeitskreis für interkulturelle Väterarbeit in NRW (IVA-NRW) lädt Sie zur Fachtagung „Frag doch Papa! Interkulturelle Väterarbeit in NRW: Erprobt, Erforscht…Verankern…„ am Donnerstag, 30. Oktober 2014 in der VHS Essen ein.

Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Bildungseinrichtungen, Migrantenorganisationen, Initiativen, wissenschaftlichen Einrichtungen und weitere Interessierte diskutieren anhand der Zwischenergebnisse der vom Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung durchgeführten Praxisforschung für nachhaltige Entwicklung interkultureller Väterarbeit in NRW, welche Chancen und Potenziale die interkulturelle Väterarbeit bietet. Wir möchten mit Ihnen neue Ideen für die interkulturelle Väterarbeit entwickeln und einen Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen Institutionen ermöglichen.

Schirmherr der Veranstaltung ist Thorsten Klute, Staatssekretär für Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW.

Programm

09:30 – 10:20 Uhr Empfang / Einblicke in die Projektlandschaft

10:00 – 10:20 Uhr Musikalische Einleitung – KI Oriental Musikgruppe Herne

10:20 – 10:40 Uhr Begrüßungsrede
Andreas Bomheuer, Geschäftsbereichsvorstand Kultur, Integration, Sport der Stadt Essen

10:40 – 11:00 Uhr Eröffnungsrede
Thorsten Klute
, Staatssekretär für Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW

11:00 – 11:30 Uhr Impulsvortrag „Das Potenzial der Väter entdecken„
Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan,
wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI)

11:30 – 12:10 Uhr Dialog zum Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis
Moderierter Dialog zwischen Prof. Dr. Manuela Westphal (Universität Kassel) und Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan

12:10 – 12:15 Uhr Vorstellung der Workshops durch den Moderator

12:15 – 13:00 Uhr Mittagspause

13:00 – 14:30 Uhr Workshops

Workshop I: Väterarbeit in der frühen Bildung, Kita und Grundschule verankern
Input: Ataman Yıldırım (AWO Düsseldorf), Gökhan Kabaca (KI Kreis Unna)
Moderation: Miriam Weilbrenner (Landesweite Koordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren)

Workshop II: Väterarbeit in der Schule und im Übergang Schule/Beruf verankern
Input: Gürkan Uçan (KI Herne), Jonas Lang (Coach e.V.)
Moderation: Mostapha Boukllouâ (Projekt „Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte„)

Workshop III: Väterarbeit in Stadtteilen und in der Kommune verankern
Input: Christian Gollmer (IVA NRW), Antonio Diaz (BIFF e.V.), Dr. Michael Maas (Bildungsnetzwerk Styrum)
Moderation: Shabena Aissa (Elternnetzwerk NRW. Integration miteinander e.V.)

Workshop IV: Interkulturelle Väterarbeit in der Forschung verankern
Input: Michael Tunc (ZfTI), Dr. Berrin Otyakmaz (TU Dortmund)
Moderation: Dr. Bernhard Santel (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW)

14:30 – 14:45 Uhr Kaffeepause

14:45 – 15:15 Uhr Vorstellung der Ergebnisse der Workshops

15:15 – 16:00 Uhr Podiumsdiskussion „ Wie geht es weiter? Visionen zur Ausweitung interkultureller Väterarbeit„
Anton Rütten, Abteilungsleiter „Integration„ im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW
Kai Diekelmann, Sprecher des Fachausschusses Integration der LAG Freie Wohlfahrtspflege in NRW
Dr. Angela Icken, Leiterin des Referats „Gleichstellungspolitik für Jungen und Männer„ beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Dr. Hildegard Kaluza, Gruppenleiterin für Familie und Bürgerschaftliches Engagement im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

16:00Uhr Zusammenfassung durch den Moderator

16:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Martin von Berswordt-Wallrabe

Organisatorische Leitung: Cem Şentürk (ZfTI, 0201/3198-106 – sentuerk@zfti.de)

Inhaltliche Vorbereitung: Christian Gollmer (IVA NRW), Cem Şentürk, Gürkan Uçan (KI Herne), Ataman Yıldırım (AWO Düsseldorf)